Was ist Hyperthermie?

Hyperthermie bedeutet Überwärmung. In der ärztlichen Heilkunde existiert ein uraltes Wissen um die heilende Wirkung von Wärme, von heilendem Fieber des Hippokrates im Altertum bis zu Wickeln und Auflagen unserer Großmütter. Wärme wirkt zerstörend auf Krebszellen, aber auch stimulierend auf das Immunsystem und fördert somit die Selbstheilung.

In unserer Praxis bieten wir die lokoregionäre Tiefenhyperthermie an, die bei lokalisierten, d.h. auf ein Organ begrenzten Tumoren oder Metastasen Anwendung findet, sowie Ganzkörperhyperthermie, sowohl in milder auch als moderater Vorgehensweise.

Hierbei ist das Indikationsspektrum weit größer und reicht von der generalisierten Krebserkrankung über fast alle chronisch degene-rativen Erkrankungen bis bestimmten entzündlichen Reaktionen des Immunsystems.

Begleitend führen wir in der Praxis auf Wunsch alle verordneten Chemotherapien durch, aber auch immun stimulierende und aus- leitende Behandlungen der Naturheilkunde.

> Mehr Informationen zur Hyperthermie
Fragen